Drohnen im Vergleich

Man nehme ein ferngesteuertes Flugzeug und verbinde das mit einem Gimbal für Drohnen und fertig ist die Drohne. Was dabei heraus kommt sind atemberaubende Bilder, von nah und fern. Durch die Drohne haben Zuschauer eine ganz andere, neue und schönere Perspektive auf die Aufnahmen, besonders wenn es um Landschafts- oder Actionaufnahmen geht, bei denen ein Kameramann am Boden nicht das ganze Geschehen einfangen kann, ist die Drohne Gold wert.

Wie funktioniert ein Quadrocopter ?

Eine Drohne an der ein Gimbal angebracht ist, funktioniert eigentlich genau so wie eine ganz normale Flugzeug-Drohne, nur dass man mittels Kamera und SD-Karte den die Welt aus Vogelperspektive sehen kann. Ab hier gibt es dann kleine Unterschiede von Drohne zu Drohne. Es gibt günstige Einsteiger-Drohnen, bei denen du eine starre, fest angebrachte Kamera, mit kleiner Auflösung hast, wie die Syma X8C oder ein hochwertiges System, wie die DJI Phantom , bei dem nichts ohne ein schwenkbares Gimbalsystem geht. Doch um auf die ursprüngliche Frage zurück zukommen, eine Drohne oder auch Drohne genannt lässt sich überhaupt durch potente kleine Akkus fliegen. Diese speisen den Energiehunger der vielen Motoren. Die Laufzeit variiert von Drohne zu Drohne.

 

Bild eines Mannes welcher eine Drohne mit Kamera steuert

 

Tipp: Kaufe mehrere Akkus, dann kannst du sie für längere Flüge austauschen und bist auf keine Stromquelle angewiesen.

Der Auftrieb und die Manövrierfähigkeit werden von Rotoren gesteuert. D.h. sie werden durch die Drehzahl der Rotoren kontrolliert.


Wie funktioniert das genau ?

Als Beispiel : Man möchte nach vorne manövrieren, dann drehen sich die vorderen Rotoren weniger als die hinteren, dadurch entsteht eine leichte Kipplage der Drohne.


Die Drohne kommuniziert mit der Fernsteuerung am Boden mittels Funkkanäle. Der jeweilige Befehl wird dann an die „Flight“- Control der Drohne geleitet und umgesetzt. Diese Funkfrequenz begrenzt auch die Reichweite der Drohne. Die Reichweite ist von Drohne zu Drohne anders, meist je teurer die Drohne, desto weiter die Reichweite.

In diesem Blogbeitrag werden wir uns eher auf die hochwertigeren Gimbalsysteme fokussieren und die Low-Budget-Drohnen etwas außen vorlassen.

Wofür braucht man einen Quadrocopter ?

Quadrocopter, Gimbal für Drohnen oder einfach nur Drohnen, sind alles Synonyme für ein und dann gleiche Objekt. Welches das Ziel hat, die Welt durch ein ferngesteuertes Flugzeug aus der Vogelperspektiven zu betrachten. Die Welt von weiter oben zu sehen, kann viele Vorteile haben. Von Hausbesitzern, die einen besseren Eindruck von ihrem Haus oder Schäden ihres Daches bekommen möchten, bis zu Profi-Filmern, die eine überwältigende Landschaft oder so manches kleines Fest einfangen wollen, was mit einer Kamera vom Boden aus unmöglich wäre. Du musst nur wissen was du für ein Typ bist. Hier kannst du einfach deinen Typ anklicken und bekommst dein individuelle Empfehlung für dich.

 

EinsteigerHobbyfilmerBlogger/VloggerProfi
Das brauchst du : 

  • gutes Preis/- Leistungsverhältnis
  • stabiles Material
  • einfache Handhabung
  • integriertes GPS
 Optional :

  • HD-Kamera
  • sehr hochwertiges Gimbalsystem
  • weite Reichweite
  • lange Akkulaufzeit

Empfohlenes Modell : 

Produktbild von der Sym. X8C Drohne mit angerachter Kamera

 

Syma X8C Amazon ansehen*

 Das brauchst du: 

  • lange Akkulaufzeit
  • langlebiges Material
  • gutes Preis/-Leistungsverhältnis
  • einfache Handhabung
  • hochweriges Gimbalsystem
  • integriertes GPS
 Optional : 

  • HD-Kamera
  • weite Reichweite

Empfohlenes Modell : 

 

Produktbild der Sym. X5C Drohne

 

Syma X5C auf Amazon ansehen

Das brauchst du : 

  • lange Akkulaufzeit
  • schnelle Einsatzbereitschaft der Drohne
  • gutes Preis/- Leistungsverhältnis
  • einfache Handhabung
  • mobil obwohl du die Drohne dabei hast
  • leichtes Gewicht
  • hochwertiges Gimbalsystem
  • weite Reichweite
  • genauer Blick auf die Skycontroll
 Optional :

  • HD-Kamera
  • integriertes GPS
  • stabiles Material

Empfohlenes Modell : 

Produktbild der AEE Drohne für GoPro

AP9 auf Amazon ansehen

Das brauchst du : 

  • kinofähige Aufnahmen
  • HD-Kamera
  • professioneller Eindruck
  • stabiles Material
  • hochwertiges Gimbalsystem
  • weite Reichweite
 Optional :

  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • einfache Handhabung
  • integriertes GPS

Empfohlenes Modell : 

Produktbild der DJI Phantom 3 Drohne

 

DJI Phantom 3 auf Amazon ansehen

 

Unsere Empfehlung !

 

Die Parrot AR Drohne ist eine der beliebtesten Drohnen weltweit. Sie verspricht sowohl Spaß beim fliegen, Qualität und atemberaubende HD-Bilder aus der Luft. Diese und noch weitere Eigenschaften sind der Grund, warum jeder, der sich über Quadrocopter informiert oder einen kaufen möchte, früher oder später über die Parrot AR stolpert. Mit dem Preis von ca. 300€ ist sie zwar preislich nicht mehr in der Low-Budget Riege, doch für ein Profi-Gerät günstig. Doch dank des hervorragenden Services und dem Ergebnissen, ist die Parrot AR weltweit beliebt. Zwar kann man, besonders bei Drohnen, keine Empfehlung für jedermann aussprechen, doch die Parrot kommt an diese Empfehlung sehr nah dran. Sie ist im preislichen Segment nicht zu hoch für Einsteiger oder Hobbyfilmer, doch hat die Qualität eins Profi-Geräts. Durch die HD-Kamera, die perfekten Flugeigenschaften, das Gimbalsystem und den Skycontroller kann man schon fast sagen, dass bei der Parrot für jedermann etwas dabei ist.

 


Marke Parrot
Preis 250-500 €
Für wen geeignet Fortgeschritten
Qualität : Sehr Gut

* Preis wurde zuletzt am 2. Juli 2017 um 19:28 Uhr aktualisiert

Tipp : Falls du schon eine GoPro besitzt, dann kannst du sie bequem auch an dieses Gimbalsystem montieren und tolle Luftaufnahmen machen. Mehr Drohnen für deine GoPro findest du hier : Drohne für GoPro


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare