DJI Ronin-M

Produktbild der DJI Ronin-M

DJI Ronin-M

Profi-Schwebestative können komplett wackelfrei filmen, doch sie haben einen großen Nachteil, sie sind schwierig in der Handhabung und eine meist sehr nervenaufreibende Justage geht mit den Schwebestativ einher. Das kann bei dem jeweiligen Dreh nicht nur für Schwierigkeiten sorgen, sondern ist auf wirklich nervig. Deshalb wurde eine neue verbesserte Form von Schwebestativen auf den Markt gebracht, sie hat diese Nachteile nicht und kann in bestimmten Situationen noch bessere Ergebnisse erzielen, als die Profi-Steadycams : Das Gimbal. Mit dem Gimbal, wurde das Prinzip der Steadycam aufgegriffen und durch moderne Technologie verbessert. Mit blitzschneller Technologie und verbesserter Datenaufnahme ist das Gimbal einfach und schnell zu bedienen.

Die Ronin-M wurde von der Firma DJI entwickelt, die eigentlich auf Drohnen und Quadrocopter spezialisiert ist. Doch wenn eine Kamera an einer Drohne befestigt ist, um wunderschöne Bilder aus der Luft zu ermöglichen, würden die Aufnahmen wahrscheinlich noch mehr wackeln als mit einer menschlichen Hand. Doch dafür gibt es ja Bildstabilisierung. Alle Drohnen sind mit einem Gimbal ausgestattet, welche die Flug- und Rotationsbewegungen ausgleicht.Bis DJI 2015, den Ronin auf den Markt gebracht hat und dadurch Filmproduktion auf höchsten Niveau mit vergleichbar kleinen Preisen ermöglicht hat.

Wie der Ronin-M genau aufgebaut ist und wie man ihn einstellt gibt es hier nochmal in einem Video :

Intelligente Funktionen des Ronin-M :

Underslung Mode 

Der Underslung Modus ist ein Standard-Modus, bei dem das Gimbal auf Brusthöhe getragen wird.

Bid des Underslung Funktion-Modus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Upright Mode

Der Upright-Modus tritt automatisch in Kraft, wenn der Ronin-M auf den Kopf gedreht wird. Man kann den Modus aber auch vor dem einschalten aktivieren. Der Upright-Modus bewirkt, dass die Kamera über Kopfhöhe steht. Dadurch kannst du sehr hoch filmen, ideal für Menschenmengen oder Drehorte, in denen die Kamera hoch positioniert sein muss.

Bild des Upright Modes bei dem DJI Ronin-M Gimbal

 

 

 

 

 

 

 

 

Briefcase Mode 

Der Briefcase-Modus wird aktiviert, wenn du den DJI Ronin-M nah an der Seite deines Körpers hältst, ähnlich wie einen Aktenkoffer. Dieser Modus ist beliebig absetzbar, indem man ihn in der dazugehörigen App deaktiviert.

DJI Ronin-M Funktions-Modus Briefcase Mode

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Dinge, die besonders herausstechen :

Fernsteuerung und App

Diese Eigenschaft ist sehr rar auf dem Markt, obwohl die Nachfrage nach dem sogenannten „Second-Perator“ sehr hoch ist. Dabei handelt es sich darum, dass ein zweiter Kameramann, der sich mit der App ausschließlich nur auf das Bild konzentrieren kann, während der anderen Mann sich auf die Führung und Bewegung des Ronin konzentriert. Durch diese Fernsteuerung können komplexere Halterung und Positionen eingenommen werden. Durch die dazugehörige kostenlose App, kann der zweite Kameramann, auf die Geschwindigkeit, Bewegung, Kanäle und noch viele andere Einstellung in Angriff nehmen und perfektionieren.

 

Magnesium Ramen 

Wir kennen schon das hochwertige Baumaterial der Neuer und der Tarion, welches Kohlefaser ist. Doch durch den robusten und starken Magnesium Ramen des Ronin-M, sehen die Neewer und die Tarion alt aus. Dadurch ist der Ronin-M für jeden harten Dreh gewappnet.

 

Silent Mode

Der Silent-Mode ist die neuste Funktion des Herstellers DJI, er bewirkt, dass alle Nebengeräusche sämtlicher Motoren nahezu unhörbar sind. Dies verbessert enorm die Audio-Qualität und besonders, wenn man in kleinen Räumen filmt ist diese Funktion Gold wert.


 

Fazit des DJI Ronin-M :                                                                    

Keine Frage, das Ronin-M Gimbal von DJI ist ein absolutes Profigerät. Der Ronin-M ein leistungsstarkes und kompaktes Gimbals, welches jedem ermöglicht kinderleicht wackelfreie und höchst professionelle Aufnahmen zu erstellen. Der einzige Makel : der Preis. Doch wer Qualität will und eine Investition in seinen Beruf oder in sein Lieblings-Hobby tätigen möchte für den ist der Ronin-M die perfekte Wahl. Der Ronin-M ist mit allen Kameras kompatibel, von der kleinen Samsung NX 500 bis zu großen Kameras von 3,6 Kg. Falls mehr Tragfähigkeit erwünscht ist gibt erst noch den Ronin , welche dann bis zu 4,5 Kg kompatibel ist. Dazu kommt noch die hochwertige Verarbeitung mit unter anderem Materialien, wie Magnesium oder Kohlefaser, was dieses Gimbal dann final zum High-End-Produkt macht.


 

DJI Ronin-M 

Ronin-M auf Amazon ansehen


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare