5 Tipps um deine Aufnahmen anschaulicher zu machen 

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du mit 5 kleinen Tipps deine Videos viel anschaulicher und sogar noch flüssiger hinbekommst. Viel Spaß!

#1 Achte darauf, das deine Linse sauber ist!

Ich weiß es hört sich an, als wäre das jedem klar der nur irgendwie mal eine Kamera mal in der Hand hatte. Doch leider ist es immer wie so, dass ein kleiner Wassertropfen oder nur ein Fingerabdruck, den Moment und damit die ganze Aufnahme zerstören. Besonders für Action-Aufnahmen, die mit der GoPro gefilmt worden sind, ist dies immer wieder ein Problem.

Tipp : Falls du mit deiner GoPro beim Snowbaorden oder auch im Wasser (ACHTUNG: wenn ohne Gimbal!) filmen solltest, dann lecke die Linse vorher ab, diese dann kurz trocknen lassen und dann erst loslegen. Es bewirkt Wunder. Wenn du sicher sein willst, wiederhole es einfach ein paar mal.

 

#2 Filme unter besten Lichtbedingungen!

Es gibt zwei perfekte Zeitpunkte, zum filmen von unglaublichen Aufnahmen : am frühen Morgen und am späten Nachmittag. An beiden Zeitpunkten steht die Sonne sehr tief und harte Schatten dadurch reduziert. Versuche außerdem an nicht so wolkigen Tagen zu filmen, denn dadurch wirkt deine Aufnahmen dann triste und wenig inspirierend. Nur durch den Trick, erstellst du Aufnahmen, in Kinoqualität.

 

Bild einer Mutter mit ihrem Sohn bei einem Sonnenuntergang am Strand

 

#3 Überlege dir eine Story!

Überlege bevor du überhaupt die Kamera zückst, wie dein Video später aussehen soll. Wie soll es anfangen? Wie ist der Hauptteil? Wie soll es enden? Überlege dir vorher einfach, was du mit diesen Aufnahmen, den Leuten zeigen möchtest.

Tipp: Plane auch unerwartete Aufnahmen mit ein! Lass deine Kamera weiterlaufen, dadurch kommen vielleicht Momente zustande, die deinem Video das gewisse Etwas geben.

 

#4 Filme auf Brusthöhe!

Viele Leute filmen immer auf der Höhe ihrer Augen und wollen immer alles hastig einfangen, wie es ihre Augen tun. Für deine Augen ist dies vielleicht schön anzusehen, doch später auf dem Computer ist es der reinste Horror. Filme deshalb auf Brusthöhe, nicht auf Augenhöhe, dadurch wirkt alles viel größer und faszinierender! Du kannst es mit einem Kind vergleichen. Als Kind fande man alles faszinierend, aufregend und wunderschön, diese Gefühl kreierst du dann bei deinem Zuschauer, wenn du auf der Augenhöhe eines Kindes, nämlich auf deiner Brusthöhe, filmst.

Tipp : Filme aus verschiedenen Perspektiven, dadurch bekommt der Zuschauer mehr Einblick in das ganze Geschehen.

 

#5 Mache kleine Schritte!

Wenn du kleine, abgefederte Schritte machst, dabei deine Arme angewinkelt an deinem Körper behältst, können im Zusammenspiel mit der Steadycam selbst die kleinsten Wacker herausgefiltert werden.

Ich hoffe dir hilft dieser Beitrag für deinen nächsten Dreh. Dies waren die Basic-Tipps für jeden Einsteiger in den Videodreh. Falls du noch mehr über Bildstabilisierung, professionelle Aufnahmen erstellen & Co. lernen möchtest findest du dazu alles auf dieser Seite.

 


 

Um die flüssige und atemberaubende Aufnahme zu erstellen, reichen leider diese Tipps nicht immer. Wenn du wirklich professionelle Aufnahmen erstellen möchtte, sollte man sich mal überlegen, ob man sich nicht mal eine Steadycam anschaffen sollte.

 

Hier ist unser Favorit für alle Einstiger :


Marke TARION
Preis 50-100 €
Für wen geeignet Einsteiger
Qualität : Gut

* Preis wurde zuletzt am 30. Juni 2017 um 16:06 Uhr aktualisiert


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare